Im Mittelpunkt der Ausstellung im Drachenlochmuseum stehen die Funde aus dem Drachenloch (u.a. altsteinzeitliche Höhlenbärenknochen) und Dokumente aus der Grabungsperiode 1917 – 1923. Der begabte Zeichner Toni Nigg (1908 – 2000) war bei den Ausgrabungen dabei und hat mit viel Liebe das Museum zu einem wahren Bijou gestaltet. Dabei hat er auch einen Überblick der lokalen Geologie integriert.

Im kleinen Ortsmuseum im alten Schul- und Rathaus gibt es ausserdem eine Mineraliensammlung, römische Münzen aus dem 3 Jh. n. Chr., die Original-Holzskulpturen aus der Walserkapelle St. Martin und Werkzeuge des alten Küfergewerbes zu sehen.

Führungen:
Auf Anfrage, Dauer ca. 80 Min
Tel. +41 (0)81 306 12 94

Eintrittspreise inkl. Führung:
Erwachsene (bis 10 Pers.) CHF 8.00, jede weitere Person CHF 4.00
Kinder/Schüler CHF 2.00 Schülergruppen aus dem Kanton St. Gallen haben freien Eintritt.

United Kingdom Free Bets Bookmakers
Revew WillHill Here 100% bonus

Ladbrokes check here

Review Betfairclick here bonus